An einem Strang!

Der Fußball ist für uns alle speziell. Die Borussia ist es, die einen durch die Woche zieht. Sonntagabend bis Freitagnachmittag, fortwährend sehnen wir uns eigentlich nur nach dem nächsten Spiel. Dieser Fußball, der Dich immer wieder aus dem letzten persönlichen Loch rausholt, nur um Dich dann für vier Stunden in einen versifften Regionalzug zu setzen oder Dich 24 Stunden im Auto nach Sarajevo fahren lässt. Dieser Fußball, der Momente kreiert, in denen Du Dich aus der inneren Haut löst und Deinen Habitus abgibst, nur um Dir im selben Augenblick einen neuen anzulegen. Sei es mit Schal, Trikot oder Kutte. Zumindest etwas, wo hinter Du Dich versteckst und gleichzeitig so schön ehrlich bist. Nach den 90 Minuten folgt die Betäubung. Entweder durch pures Glück oder durch die pure Enttäuschung. Aber egal wie, am Ende bereust Du es nie dabei gewesen zu sein, denn die Borussia und der Fußball bedeuten für uns alle sehr viel.

In den letzten Jahren und Jahrzehnte haben wir ziemlich viele dieser betäubenden Momente erlebt. Schicksalshafte Augenblicke, wie die beiden Abstiege. Oder aber die unfassbaren Sekunden nach dem Treffer gegen Bochum sowie die glückerfüllten Wochen in der Folgesaison 2011/2012. Wir alle haben aus diesen Zeiten für uns die schönsten, die herzergreifendsten Szenen und Gefühle in unserem Kopf abgespeichert. Wir werden dieses gemeinsame Leben mit der Borussia nie vergessen. Wir werden es unseren Kindern und Kindeskindern erzählen und uns immer wieder diese Bilder vor Augen führen.

Na, schwelgt Ihr jetzt auch wieder in Erinnerung? Laufen auch grad die Bilder ab, wie Lucien Favre von der Mannschaft nach der Relegation in die Luft geworfen wird? Wie Dante die Haare abrasiert bekommt? Wie tausende Borussen in der Nordkurve durch die Gegend fliegen nachdem de Camargo die Pille unter die Latte haute? Wie erstmalig die Champions-League-Hymne im Borussia Park erklang? Wie wir in Massen durch Europa reisten und unsere Truppe begleiteten? Wie in dieser Saison drei große Choreografien jedes Mal für unbeschreibliche Gänsehaut-Gefühle sorgten? Und habt Ihr nicht auch das Gefühl, dass noch so viel mehr Platz ist für neue solcher glückserfüllten Momente mit unserer Borussia?

Dann lasst uns die nächsten Wochen wieder einmal unvergesslich machen!

Liebe Leute, wir können unsere wahrlich bescheiden begonnene Spielzeit veredeln. Wir können für einen unverhofften Saisonverlauf einen überragenden Abschluss schaffen. Doch dafür müssen wir uns noch einmal auf das Wesentliche besinnen. Wir müssen den Kampf auch auf den Rängen annehmen, müssen die Truppe da unten auch in schwierigen Momenten nach vorne zu peitschen. Jeden Ballgewinn frenetisch bejubeln, jedes Nachsetzen unterstützen und auch bei Rückstand den Support nicht einstellen. Wenn wir in den nächsten vier Partien all das vereinen können, wird das Glas letztlich halbvoll und nicht halbleer sein.

Es ist wirklich nicht selbstverständlich, dass Borussia wieder einmal um die europäischen Plätze mitspielt. Natürlich darf der Satz „Denkt dran, wo wir herkommen“ mittlerweile nicht mehr ganz gelten. Dennoch steckt immer noch ein Fünkchen Wahrheit darin. Selbst wenn wir mittlerweile drei Jahre konstant um die europäischen Plätze mitspielen, sind wir längst nicht Bayern, Dortmund oder Leverkusen, die das Ticket Jahr für Jahr sicher verbuchen dürfen. Dennoch entsteht zuweilen der Eindruck, dass viele Borussia-Fans genau das so sehen. Und das ist nicht gut!

Lasst uns also der Mannschaft gegen Hoffenheim, in München, gegen Leverkusen und in Darmstadt zeigen, wie sehr wir uns wünschen würden, dass der freie Platz in unseren Köpfen mit neuen Momenten gefüllt werden können. Lasst uns die Truppe nach Europa tragen und ihr mehr denn je das Gefühl geben: Wir stehen hinter Euch. Sie wird es uns danken, denn auch sie ist nach dem legendären „Arschtritt“ von Max Eberl an der Ehre gepackt. Lasst uns die letzten Spiele noch einmal zu Gladbacher-Festspielen machen und der Raute alten Glanz zurückgeben. Denn das ist es doch, was unser Fanleben ausmacht.

Gemeinsam alles für Borussia. Für weitere, unvergessliche Momente!

Foto zu diesem Beitrag: nordkurvenfotos.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.