Heimspiel gegen Köln!

Wie gewohnt zieht das Derby Wochen vorher seine Kreise. Die Maßnahmen um personalisierte Tickets und absolut überzogene Sicherheitsauflagen schlagen hohe Wellen. Zwar stellte sich Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers am Montagabend den Fragen der aktiven Fanszene, konnte die Repressionen allerdings nicht schön reden.

Daher hat die aktive Fanszene Mönchengladbach im Anschluss an die Fanhaus-Diskussion beschlossen, das Spiel in Köln zu boykottieren – und eine kreative Alternative zum Besuch des Derbys anzubieten!

Dieser Schritt schmerzt zwar, ist in unseren Augen jedoch unumgänglich. Zunächst einmal sollte klar sein, dass sich unsere Maßnahme absolut nicht gegen die Mannschaft oder unseren Verein richtet. Der Derbysieg ist für uns das Größte. Daher soll unser Boykott auch mehr beinhalten als das bloße Fernbleiben am Spieltag. Wir werden der Mannschaft und dem Verein unsere Entscheidung erklären und unserer Unterstützung auf andere Weise Ausdruck verleihen – Ehrensache! Dennoch nützt uns auch ein weiterer Derbysieg nur wenig, wenn wir künftige Triumphe nicht unter den Umständen feiern können, die wir so lieben. Selbst das Derby ist nicht größer als unsere Fankultur!

Wir glauben, dass die Fankultur an einem Scheideweg steht. Auf der einen Seite wird sie immer kreativer, bunter und vielfältiger – und wird dafür von Medien, Verbänden und Vereinen zu Recht gelobt. Auf der anderen Seite versuchen aber die Politik, der DFB oder die DFL die Fankultur immer stärker zu reglementieren. Politiker versuchen sich auf Kosten der Fußballfans zu profilieren und üben Macht auf Vereine und Verbände aus. Leider wird diesem Druck zu häufig nachgegeben.

Wir meinen, dass mit der Fanszene Mönchengladbach beim Derby am 19.09. eine unschuldige Fanszene kollektiv bestraft wird – und zwar auf dreifache Art:

  1. Reduziertes Gästekontingent auf 3.300 Tickets.
  2. Die Plätze, die durch diese Reduzierung des Karten-Kontingentes frei bleiben, werden keineswegs nicht verkauft, sondern an Kölner Fans weitergegeben. De facto ist die Maßnahme also nicht nur eine Bestrafung für uns, sondern auch eine „Belohnung“ für den Heim-Verein.
  3. Das reduzierte Gästekontingent wird personalisiert herausgegeben. Borussiafans werden zu „Bewerbern“ auf Karten degradiert. Die von den Fans herausgegebenen Daten werden zwar nicht vom Verein weitergegeben, können aber jederzeit von der Polizei angefordert werden.

In unseren Augen kann es nicht sein, dass wir uns für Fußballspiele Wochen vorher in Listen eintragen müssen. Dass wir beim Betreten des Stadions wie am Flughafen gecheckt werden. Und dass eine Fanszene bestraft wird, die beim letzten Derby besonnen reagierte und auf die Provokationen der Gegenseite nicht einging. Und vor allem kann es nicht sein, dass wir die Kröte nun einfach schlucken und uns jeder weiteren Stufe der Repression beugen!

Wollen wir den Fußball und seine Fankultur weiter so leben können, wie wir sie lieben, müssen wir ein Bewusstsein für unsere Interessen schaffen. Dass wir als aktive Fanszene bereit sind, ausgerechnet auf den Stadionbesuch beim Derby zu verzichten, zeigt wie ernst die Lage ist. Es zeigt aber auch wie ernst es uns ist.

Wir wollen gemeinsam ein Zeichen setzen. Gegen Kollektivstrafen und steigende Repressionen gegenüber den aktiven Fans. Für den Fußball und für eine aktive, selbstbestimmte und freie Fankultur. Daher wird das Spiel bei unserem Erzfeind in diesem Jahr ohne uns stattfinden!

Boykott

Wir rufen alle Borussen dazu auf ihre Karten in Anspruch zu nehmen und am Spieltag verfallen zu lassen. Das Ziel muss sein, dass der Gästeblock in Köln leer bleibt. Nur das ist ein für alle Beteiligten sichtbares und beeindruckendes Zeichen, dass die Fanszene Mönchengladbach nicht jede irrsinnige Bestrafung ohne zu murren akzeptiert. Also: Kauft Karten und fahrt nicht nach Köln!

Alternativ-Veranstaltung

Unter dem Motto „Heimspiel gegen Köln“ arbeiten wir mit Hochdruck an einer kreativen und intelligenten Alternativ-Veranstaltung. Ziel ist es, das Auswärtsderby in Heimspielatmosphäre zu erleben und Eindrücke hiervon natürlich auch der Mannschaft zu übermitteln – alles fernab von Personalisierungen und Repression! Wir gehen davon aus, dass das „Heimspiel gegen Köln“ hohe Beachtung finden wird.

Die Planungen dazu laufen bereits auf Hochtouren und werden veröffentlicht, sobald es erste konkrete Ergebnisse gibt. Im Rahmen dieses Tages wird unsere Fanszene mit all‘ ihren Möglichkeiten einen kreativen Protest veranstalten um der eindeutigen Meinung über die Einschränkungen Ausdruck zu verleihen.

Die aktiven Fans, Fanclubs und Gruppen der Fanszene Mönchengladbach rufen daher dazu auf das Derby zu boykottieren und darüber hinaus den Tag alternativ zu verbringen!

Wenn auch ihr mit eurem Fanclub am Boykott teilnehmen, ein Zeichen gegen Repression setzen und diesen Aufruf unterstützen wollt, dann schreibt eine Mail an info@heimspielgegenkoeln.de. Wir tragen euch dann in die Unterstützerliste ein! Wir weisen außerdem auf die dazugehörige Facebook-Veranstaltung hin.

Derby

Unterstützer (Stand: 11.09.2015, 10.30 Uhr):

  1. 07 Fohlen 11
  2. 2.Klasse MG
  3. 41238’er Borussen
  4. Aabach Wölfe Reelsen 94
  5. Aasee-Mönche
  6. Abfahrt! Borussia
  7. Absolut Borussia
  8. AGQF
  9. Alles für Borussia
  10. AllgäuFront Borussia
  11. Alte Borussen
  12. Alte Kameradschaft
  13. Angriffswelle 1900
  14. Ascendente
  15. Astrepo MG
  16. Attacke Nord Block 15
  17. Aulataler Hessenfohlen
  18. Aventura
  19. Banda Sud
  20. Bedingungslos1900 Mainz
  21. Begleitservice
  22. Bengels MG
  23. Bergische Chaoten
  24. Bergische Rautenträger
  25. Bergwinkel ’91
  26. Berliner Fohlen
  27. BFC Busen
  28. Bierbarone MG
  29. Bimmel Jäuster Hamm
  30. Black Horses Löningen
  31. Black Ravens 84
  32. Blaunasen-Inferno
  33. Bleckeder-Fohlen
  34. Block B
  35. Bluesborussen
  36. BMG Bavaria
  37. BMG211Oberlahn
  38. BMGBWGGMD – OleOle
  39. Bockenberg-Borussen
  40. Bökel-Pilger Ahaus ’99
  41. Bönnsche Borussen 2014
  42. Borssenmob Oberbayern
  43. Borussen Cocktail
  44. Borussen Fohlen Haltern am See 2003
  45. Borussen Fohlen Nordharz
  46. Borussen Freunde Rhein-Lahn
  47. Borussen Legion Weimar
  48. Borussen Macht 09  Neustadt
  49. Borussen Meute NRW 2000
  50. Borussen-Express-Coesfeld
  51. Borussenfestung Siegerland
  52. Borussen-Fohlen Westerwald
  53. Borussenfreunde Boisheim
  54. Borussenfreunde Cuxhaven
  55. Borussenfreunde Kleiner Odenwald
  56. Borussenfreunde Titz “The Vikings”
  57. Borussen-Kolosse-Koblenz
  58. Borussen-Mission
  59. Borussen-Mythos Herzogenaurach
  60. Borussen-Offensive
  61. Borussenpower Siegerland
  62. Borussenszene Hunsrück
  63. Borussia Fan Club Wickrath
  64. Borussia von Franken
  65. Borussiapower Schwaben 1992
  66. Borussia’s 12. Mann Westfalen
  67. Bottroper Jungs 1995
  68. Brachelen
  69. Brigade Bettrath
  70. Brigade Mönchengladbach
  71. Chaos Borussen
  72. Connection MG
  73. De Haaner Borussen-Seele
  74. Der Clan
  75. Die Effes
  76. Die Gäng
  77. Die Gläubigen
  78. Die Paten
  79. Die Stadtwald Fohlen ’96
  80. Die Wilddiebe
  81. Die wilde 13
  82. Dölker Borussen
  83. Dream Team Laupheim
  84. Dropkick-Supporters
  85. Durstige Borussen
  86. EGGE-Fohlen ´93
  87. Eickener Kameraden
  88. Eifelpower Polch
  89. Eiserne Fohlen
  90. Eiserne Reserve Niederrhein
  91. Emsköppken Rheine 1986
  92. Emsland-Fohlen
  93. Euroborussen
  94. Exilborussen Saarlouis
  95. Familia Borussia Eschweiler
  96. Fan Club Kniebrecher
  97. Fanclub 1900%
  98. Fanclub Doverheide
  99. Fantastic Fohlen ’14
  100. FFA Bravehearts
  101. Fohlen aus Polen
  102. Fohlen Fan Club Saaletal Hameln
  103. Fohlen Fanclub Unterallgäu
  104. Fohlen Metal Jacket
  105. Fohlen-Chapter Mittelrhein
  106. Fohlenfieber 09
  107. Fohlenfighter
  108. Fohlenfreunde Dülken 1994
  109. Fohlen-Sektion Hannover
  110. Fohlen-Sektion Hannover
  111. Fohlentramps Oelde
  112. Football-Inc
  113. Forever Young 98
  114. FPMG Supporters Club e.V.
  115. Fraktion-Borussia
  116. Frontline
  117. Generation 1900
  118. Generation Borussia
  119. Genuine MG
  120. Ginger Borussen
  121. Gladbach Fan-Club Alsfeld
  122. Gladbach Supporters Lutten
  123. Gladbach-Fans Frankenwald
  124. Grafschafter Fohlen 2010
  125. Green Chaos 1900
  126. Green Devils Kesseling
  127. Green Devils Kesseling ’94
  128. Green Fanatics
  129. Green Guardians
  130. Greenhorns MG
  131. Grenzgänger Mönchengladbach
  132. Grenzland-Mob 99
  133. Grüber-Fohlen
  134. Hamburger Altborussen
  135. Hammer Szene ’95
  136. Hans Meyers Jünger 2004
  137. Hehner Mob
  138. Heljens Fohlen 15
  139. Heppos Stuten
  140. Hils-Borussen Grünenplan
  141. Hippelänger Borussen
  142. Hochsauerländer Fohlen”stall”
  143. Humbas 2000
  144. Hyänen Dassensen
  145. Im Vollrausch zum Berge Lingen
  146. Inferni
  147. Insurgence Gladbach
  148. Invictus 1900
  149. Iron Hearts Nettetal ’97
  150. Isarfohlen München
  151. Ise-Fohlen
  152. Isselfohlen
  153. Jiannis Borussen
  154. Jungborussen
  155. Jupp’s Jünger MG
  156. Kameradschaft 1900
  157. Kempener Jungs
  158. Kleine Arschlöcher 1998
  159. Kölsche Borussen
  160. Koma Kolonne
  161. Köthener Fohlen
  162. Kyffhäuser Fohlen
  163. Lautstark
  164. Lechfeldborussen
  165. Lenneper-Fohlen 2000
  166. Leuchtturmborussen Eschweiler 2010
  167. Leyborussen
  168. Liberos MG
  169. Limbo Fohlen
  170. Lintforter Jungs 86
  171. Locals MG
  172. Loreley’78
  173. Love of my life
  174. Mad Craziness Andernach
  175. Magic Hands
  176. Mammut-Fohlen-Lippe
  177. Men in Black 98
  178. Mighty Dragons’86
  179. Mitgedacht
  180. Mönchbande Südpfalz
  181. Moselfohlen Osann
  182. Münchhausen Barons Bodenwerder 1998 e.V.
  183. Mythos 2001
  184. Nerobiancoverde
  185. NerveBlank!
  186. Nette Fohlen 2012
  187. Nettetal Borussen
  188. Neusser Rabauken
  189. NFB
  190. Niederrhein Elite
  191. Niederrhein Fanatics
  192. Niederrhein Fusion Mg
  193. Niederrhein Inferno
  194. Niederrheinkultur
  195. Nienkärkske-Wind ’95
  196. Nierser Jungs
  197. Nordharz Borussen
  198. Nordkurve Borussen Block 15
  199. Nordkurve Jülich
  200. Nordkurve Unterfranken
  201. Novesia Allstars
  202. Nur der VfL
  203. Obsession
  204. Odenkirchner Jungs
  205. Offenau Neckar
  206. Ostblockneun10hundert
  207. Ostschwaben
  208. Outlaw Borussen
  209. P.Q.B
  210. Passion Mönchengladbach
  211. Patria Borussia
  212. Pete’s Inn’97
  213. Phalanx
  214. Plan-B
  215. Ponderosa Fohlen
  216. PottRhein Borussen
  217. PP-MG
  218. Pralle Fohlen
  219. Preußen 93
  220. Prümtal-Fohlen Bettingen
  221. Randgruppe Mönchengladbach
  222. Ränzelstecher
  223. Raute im Herzen Lebenslänglich
  224. Rauten Freunde 1900
  225. Rautenclowns MG
  226. Rautenliebe MG
  227. Rautenreiter Marburg
  228. Rautenwächter 07
  229. Rauten Sumpfis – Neustadt
  230. RE6 Legenden MG
  231. Respecta-Borussia
  232. Rhein-Ahr-Borussen
  233. Rhein-Niers-Fohlen 2008
  234. Ringborussen
  235. Rodener Fohlen 1995
  236. Rödinger Optimisten ’96
  237. Ronneburger Gessentalfohlen
  238. Saargranaade
  239. Saar-Mosel-Fohlen
  240. Saarpfalz Borussen
  241. Sauerlandfraktion
  242. Saunafohlen
  243. Schinderhannes Borussen
  244. Schwarz- Weiß-Grün Borussen MSP 2014
  245. Schwarz-Weiß-GrünBergisch Land’94
  246. Sektion Franken
  247. Semper Fi
  248. Senderstadtfohlen
  249. Senes Bibentes Oberwesterwald
  250. siebzehn
  251. Simple The Best
  252. Societas Aeterna
  253. SOS 2007
  254. Sottocultura
  255. Spieltagsbrüder MG
  256. Sportfreunde Manisi
  257. Sportfreunde MG
  258. Spreeborussen ’86
  259. Stadtwald Fohlen ’96
  260. Starke Sachsen Borna
  261. Südharz-Fohlen 01
  262. Suffkutten Münsterland
  263. Sufftras Mönchengladbach
  264. Supporters Club Sonneberg
  265. The Squiffy Colts
  266. Tool Time Borussen
  267. Treue Freunde
  268. Treue Nordeifel
  269. Tribünenhocker
  270. Trinkerfront 83
  271. Trochilus
  272. Uentrop Haarener Fohlen
  273. United MG
  274. Urbacher Borussenfreunde 2004
  275. Vechte-Fohlen 91
  276. Veen ’83
  277. Venceremos MG
  278. Verstreute Borussen
  279. VfL Chaoten
  280. VfL Chaoten
  281. VFL Fanatics 98
  282. Viersener Borussen
  283. Viersener Fohlen Liebe ’98
  284. Vitusstädter 2009
  285. Vollgas 1900
  286. Vollrauten-MG
  287. Vulkaneifelfohlen
  288. Waldstadtborussen Iserlohn
  289. Walk On
  290. Wasgaufohlen
  291. Weimarer Jungs
  292. Westwind
  293. White Tigers 93
  294. Wild West Borussen
  295. Wilde Borussen
  296. Wilde Jungs
  297. Wilder Süden
  298. Wohlstand MG
  299. Wuppermönche 84
  300. Zornemer Fohlen

____________________

Presseanfragen: info@heimspielgegenkoeln.de

16 Gedanken zu „Heimspiel gegen Köln!

  • 25. August 2015 um 18:09
    Permalink

    Das find ich eine richtig geile Sache.
    Gladbacher benehmen sich und werden abgestraft, das kann nicht sein.
    Ich kann diese Aktion nur unterstützen.

    VFL bis in den Tod

    Antwort
  • 25. August 2015 um 22:42
    Permalink

    Ich bin selbst stinkesauer über die Repressionen zum Derby.

    Aber ein Boykott geht vollkommen in die falsche Richtung. Denkt doch mal einen Schritt weiter!!!

    Stellt euch mal vor, keiner von uns fährt nach K***. Natürlich bleibt es dann rund ums Spiel ruhig.

    Welchen Schluß werden GdP, Jäger, DFL und Medienlandschaft ziehen? Ganz einfach: Unser Konzept ist nicht nur aufgegangen. Unsere Erwartungen wurden sogar übertroffen. Wir haben jetzt eine Blaupause für weitere Risikospiele.

    Und Spiele ohne Gästefans kann doch wirklich nicht die Lösung sein.

    Antwort
    • 26. August 2015 um 8:22
      Permalink

      @Klara – Was ist denn Deine Lösung? Hinfahren und Randale machen?

      Ein leerer Gästeblock wäre ein deutliches Zeichen!

      Aber eigentlich müsste man mit 50.000 Leuten hinfahren und sich vors Stadion stellen und von dort aus die Mannschaft unterstützen. Das wäre ein Zeichen!

      Antwort
    • 26. August 2015 um 8:55
      Permalink

      Und nun denk bitte mal anders herum: die komplette aktive Fanszene fährt doch zum Spiel. 1.) wird man danach hören können wieviele Übeltäter ja angeblich überführt wurden sind und, dass das Konzept ein Erfolg war was mit zu 2.) bringt – wenn alle hinfahren zeigt man damit nur, dass solche Repressionen auch weiterhin benutzt werden können ohne Konsequenzen

      Antwort
  • 26. August 2015 um 8:46
    Permalink

    @ Karl-Heinz:
    Du verbindest also Hinfahren mit Randale machen, ganz toll.
    Wie wäre es denn mit hinfahren und unseren Verein Supporten, und zwar so wie es sein sollte, mit Vollgas. Wenn ich einige Argumente in verschiedenen Foren lese muss ich mich schon wundern, auf der einen Seite wird bei Twitter und Facebook alles Preisgegeben und bei Personalisierten Tickets schwindet das Verständnis. Was wenn das in allen Stadien so eingführt wird wie zum Beispiel in den Niederlanden, fahrt ihr dann gar nicht mehr zu Auswärtsspielen?
    Also warum nicht hinfahren, friedlicher aber lautstarker Support, und den ganzen Deppen aus Politik und Polizei zeigen das es auch andes geht.

    Antwort
    • 26. August 2015 um 12:03
      Permalink

      @Thomas – das habe ich doch gar nicht geschrieben.
      Die Frage ist, wie setzt man ein Zeichen? Hinfahren und die Mannschaft unterstützen ist es nicht.
      Randale in Köln ganz sicher auch nicht.

      Antwort
  • 26. August 2015 um 11:50
    Permalink

    Das ist eine geile Aktion und genau der richtige Weg! Um zu zeigen das wir Fans die Schnauze voll davon haben das die Politik und der DFB uns vorschreibt wie wir unsere Fankultur zu leben haben!

    Antwort
  • 26. August 2015 um 14:14
    Permalink

    Ich habe seit 15 Jahren eine Dauerkarte in Gladbach. Ich wohne allerdings in Köln nahe dem müngersdorfer Stadion. Jedes Jahr fahre ich zum Derby. Was ist das für eine Logik, die hinter der Aktion steckt? Letztes Jahr prügelt man sich mit Eisenstangen und wundert sich nun über die Konsequenzen? Ich als friedlicher Fan würde mal gerne ins Stadion gehen ohne einem Mob Irrer Chaoten (Gladbacher und Kölner die unschuldige angreifen, ich habe es leider mitbekommen) oder einer Armee schwerbewaffneter Polizisten zu begegnen. Und die einzige Konsequenz, die ihr aus dieser Maßnahme zieht, ist ein boykott und die Schuld bei anderen zu suchen?

    Antwort
  • 26. August 2015 um 15:49
    Permalink

    Salve!
    Also ich finde es auch vom Grundsatz eine absolute Schweinerei, dass Borussia-Fans für die Chaoten-Kölner aus dem letzten Jahr (und hier sollte man auch fairerweise bei aller naturgemäßen Derby-Rivalität nicht alle Köln-Fans über einen Kamm scheren!!) mit diesem Beschluss bestraft werden.
    Ich finde es müssen nur zwei Dinge bedacht werden:
    1. Ein leerer Gästeblock ist echt keine Alternative…ein richtig geiles Zeichen wäre, dass wir mit einer geilen Choreo und jeglicher anderer Unterstützung die Mannschaft supporten – getreu dem Motto “jetzt erst Recht” UND vorallem dadurch auffalen, dass wir keinerlei Pyro oder so eine Scheiße zünden, sondern uns Positiv von den Chaoten abheben!!
    2. Den Vorschlag die Karten zu Kaufen und nicht Hinzugehen find ich schon allein deshalb überdenkungswürdig, weil wir dem FC damit quasi das Geld schenken…dann eher garnicht erst Karten kaufen…

    Die geplante “Heimspiel-Aktion” sollte m.E. parallel stattfinden, um allen Fans, die kein Ticket haben, diese Heimspiel-Atmosphäre zu geben!

    Antwort
  • 26. August 2015 um 16:40
    Permalink

    Ein Boykott ist scheisse aber auch sicherlich das Beste Mittel zur Situation.
    1. Selbst besserverdienende Stadionbesucher pissen sich mittlerweile über die nicht mehr vertretbaren Spielergehälter auf.
    2. Aus Sky kann auch nicht mehr generiert werden ( zumindest in Deutschland )
    3. Der Fanartikelmarkt ist übersättigt.
    Also wo soll noch Profit gesteigert werden ?
    Ja genau bei den Eintrittskarten und dazu muß der echte Anhänger erstmal aus der Kurve geekelt werden.
    Gladbach und Köln werden sicherlich zwei der letzten Clubs sein die die Kurve aufgeben Aber dieses Ziel ist ein von den Fussballunternehmen ( Clubs) den Sponsoren und sicherlich auch der Politik anvisiertes und nicht aufzuhaltendes.
    Schade aber auch hier hat die Bourgeoisie mit ihrem Sklavenmittelstand Besitzansprüche.

    Antwort
  • 26. August 2015 um 17:04
    Permalink

    In Rom waren wir auch mit 10000 und da waren die Tickets auch personalisiert. Was ist wenn wir in der CL ne englische, ne holländische und ne italienische Manschaft bekommen. Bleiben dann auch alle zuhause ???? Aus aktuellem Anlass, EM Quali, für die Spiele in Irland und Schottland gibts auch nur personalierte Tickets. Da geht´s hin, wir sollten uns besser daran gewöhnen !

    Fakt ist auch, wenn keiner fährt lassen wir unserer Mannschaft in einem Hexenkessel mit 50000 Ziegen alleine… Ohne Unterstützung !

    Lieber hinfahren, alles was rein kommt, Schilder hochhalten und lautstark supporten, der Rest ohne Karte supportet draußen auf der Wiese.

    Das ist ein Zeichen für die Mannschaft und an die DFL/Politik. Uns kriegt keiner klein……….

    Ungerecht bestraft werden ist scheiße, aber alles für unser Team. Manchmal muß man auch mal über seinen Schatten springen und eine jetzt erst recht Einstellung zeigen !!!

    Antwort
  • 26. August 2015 um 17:31
    Permalink

    Wäre für ein grillfest mit 20000 gladbachern auf den jahnwiesen.natürlich friedlich.
    Team green würde kollabieren

    Antwort
  • 26. August 2015 um 17:53
    Permalink

    Ein leerer Gästeblock ist eine klare Ansage ! Der DFB und seine Machenschaften sind nicht mehr akzeptabel. Gerade wir , die ihren Verein bei jedem Heimspiel/Auswärtsspiel (Bei Regen, Schnee und Sonnenschein) friedlich und zahlreich unterstützen, werden mit solchen Maßnahmen verärgert.
    Irgendwann muss man sich zu Wehr setzen. Der Boykott geht völlig in Ordnung

    Antwort
  • 26. August 2015 um 20:11
    Permalink

    Wenn schon das Stadion boykottiert werden soll, sollte aus meiner Sicht die Alternativveranstaltung aber auch in K*** stattfinden.

    10-20 Tsd. Borussen, die irgendwo an einem geeigneten Ort in K*** (und eben nicht die Jahnwiesen)- ohne Gewalt und Ausschreitungen!!! – friedlich ihre Mannschaft anfeuern, wären ein Zeichen in die richtige Richtung.

    Wichtig wäre, das wir als Borussen nicht an Ausschreitungen irgendwelcher Art interessiert sind. Und daran wird es in Teilen unserer aktiven Szene fehlen.

    Antwort
  • 27. August 2015 um 5:58
    Permalink

    Ich fahre seit den frühen Siebzigern Spiele in Köln mit Borussia gucken. War sogar noch bei den Spielen in der alten Radrennbahn.

    Wer glaubt das unsere Borussia mal wieder 3 Punkte in Köln einfährt ohne das wir sie unterstützen ist auf dem falschen Weg.

    Die Personalisierung kann für mich nicht das ausschlaggebende sein, das war schon bei WM und EM Spielen auch.

    Das nur 70% der Karten zur Verfügung gestellt werden ist natürlich schlichtweg ein Unding vom ÄFFZEH und daher überhaupt nicht zu tollerieren. Hier heben uns Gladbach-Fans aber auch ganz klar die Offiziellen von Borussia im Stich gelassen, das die das ja wohl mit der Gegenseite so abgenickt haben.:

    Aber es geht nur um eins, um Borussia, unseren Verein und um den Spaß am Fußball.

    Und dafür nehme ich wenn es nicht anders geht auch personalisierte Karten in Kauf.

    Die Zeiten wo wir mit 20.000 oder mehr Fans in Müngersdorf waren und Heimspielatmosphäre hatten sind leider vorbei, aber so lange es noch das Derby gibt muss man halt Kompromisse machen.

    ALLES FÜR BORUSSIA UND DEN NÄCHSTEN SIEG IN KÖLN, AM 19.09.!!!!!!!!!!!!!!

    Antwort
  • 27. August 2015 um 15:32
    Permalink

    Ich sehe es wie die meisten hier, ein Boykott ist unumgänglich. Es geht mir dabei nicht nur um die Personalisierung der Karten (was Borussia eh schon macht) , sondern darum, dass wir mit den Idioten aus K**n in einen Sack geworfen werden. Unsere Chaoten haben sich in den letzten Jahren wirklich oft am Riemen gerissen und der Großteil ist nicht negativ aufgefallen. Ein paar schwarze Schafe gibt es leider überall. Und trotzdem müssen wir mehr unter dem letzten Derby leiden, als das Pack aus der verbotenen Stadt!!! Die müssen ihre Karten nämlich nicht personalisieren und können die Karten, die wir nicht kaufen, selbstverständlich erwerben. Damit sollte jegliche Argumentation, den Kölnern das Kartengeld schenken, hoffentlich endlich vom Tisch sein! Dann kaufe ich lieber die Karte und lasse sie verfallen, bevor ein Kölner die kaufen kann.
    Was mich aber am meisten dazu bringt, das Derby nicht zu besuchen, ist das so hochgelobte Sicherheitskonzept. What?!!? Wo ist das Sicherheitskonzept? Seit dem wir nicht mehr über die Aachener Straße anreisen dürfen, ist es doch wohl noch unsicherer! Letztes Jahr hielten die Busse im Wald, von wo aus wir über die Wiese zum Stadion gebracht wurden. Ganz nach dem Motto, wer überlebt hat gewonnen. Das Gefühl von Flaschen, Steinen, Böllern und co beworfen zu werden ist echt uncool. Die Polizei war durchweg nur überfordert. Eine Polizistin konnte sich nur noch auf ihr Pony konzentrieren, weil das unter Steinigung litt. Da kann man mir doch nicht sagen, dass das sicher sein soll?!! Das beste an der Situation war, dass wir nicht mal mit den Ultras (bitte nicht böse nehmen Jungs!!) angereist sind, sondern mit tierisch vielen Familien. Und dieses Jahr das selbe nochmal?! Nein danke, solange diese Zustände herrschen und die Anzugträger sich für ihr Sicherheitskonzept auf die Schulter klopfen, fahre ich nicht mehr!! Borussia ist und bleibt mein Leben, aber wenn ich mich darum Sorgen muss, werde ich zum Tv gucker……

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.