Zeit für Ruhe!

Nach turbulenten Tagen samt sportlichem Absturz, Debatten über Einstellung und dem Trainer-Wechsel wird es langsam ruhiger rund um Borussia. Für uns der richtige Zeitpunkt, um uns in die Winterpause zu verabschieden. Nicht ohne Euch zu danken!

Es gibt da ja diesen komischen Satz, den wir eigentlich gar nicht mögen, der aber immer wieder passt. „Geschichten, die nur der Fußball schreibt!“ Das „Borussia-Jahr 2016“, das nun zu Ende geht, könnte in diese Kategorie fallen.

Es ist schon eine äußerst besondere und außergewöhnliche Geschichte, die unser Lieblings-Verein da in den vergangenen 12 Monaten geschrieben hat. Nach katastrophalem Start in die Bundesliga-Saison 2015/16 und furioser Aufholjagd machte die Mannschaft um André Schubert im ersten Halbjahr 2016 den Einzug in die Champions-League-Qualifikation klar.

Nach einer bewegenden Sommerpause mit den Abschieden von Identifikationsfiguren wie Martin Stranzl, Granit Xhaka, Havard Nordtveit und Roel Brouwers startete die Fohlenelf dann mit Vollgas in ein neues Abenteuer. Im August zunächst der Einzug in die Königsklasse gegen Bern und die erste Feierlichkeit. Es folgte eine Achterbahn der Gefühle. Zunächst ordentliche Bundesligaspiele und tolle internationale Auftritte wurden langsam durch chaotische Partien abgelöst.

Die Folge: Borussia stürzte ans Tabellen-Ende ab. Zum ersten Mal seit Jahren hallten „Trainer-Raus-Rufe“ durch die Nordkurve. Zum ersten Mal seit Jahren eilte sogar der ärgste Rivale aus der Domstadt der Fohlenelf davon. Zum ersten Mal seit Jahren herrschte wieder das alte „Borussia-Chaos“. Wahrscheinlich vereitelte nur der Fakt, dass Borussia im DFB-Pokal und in der Europa League überwintert, einen noch größeren Knall. Geschichten, die eben nur der Fußball schreibt. Und manchmal sogar nur unsere Borussia!

Auch für uns MitGedacht.’ler war es ein bewegendes Jahr. Unser Blog erfährt eine unfassbare Akzeptanz in unserer so vielfältigen Fanszene – und teilweise auch darüber hinaus. Darauf sind wir stolz! Natürlich ist nicht immer jeder unserer Meinung. Das ist auch gut so ! Denn wir sind Freunde von kritischen, aber sachlichen und fairen Diskussionen. Das Jahr hat aber auch seine Spuren hinterlassen. Es ist nicht immer einfach, die aufgrund von ständigen Heim- und Auswärtsspielen sowieso zeitintensive Liebe zur Borussia für den Blog noch intensiver auszuleben.

Am Morgen nach einem langen und anstrengenden Auswärtsspiel noch kritisch in die Tasten hauen und dabei den richtigen Ton zu treffen – schwierig! Ebenso schwierig ist es, sich Zeit für weitere Inhalte wie etwa Interviews freizuschaufeln. Wir geben alles und irgendwie klappt es ja dann auch immer. Deswegen sind wir besonders stolz auf unsere beiden viel beachteten Interviews mit Martin Stranzl und Tony Jantschke in diesem Jahr!

Ein dickes, fettes Dankeschön möchten wir in diesem Zusammenhang auch an Euch, unsere Leserinnen und Leser, aussprechen. Es ist schon beachtlich, wie fair die meisten hier auf dem Blog oder auf unserer Facebook-Seite über Borussia diskutieren. Das zeugt von Größe und repräsentiert genau unsere Vorstellungen, die wir hatten als wir MitGedacht vor nunmehr dreieinhalb Jahren gegründet haben: offen, kritisch, fair! Ein weiterer Dank geht natürlich an alle Jungs und Mädels, die uns unterstützen. Unsere Fotografen von Nordkurvenfotos und Fabio Rizzetto, alle Fans aus der aktiven Fanszene, aber auch Borussias Presseabteilung.

Wir wünschen Euch allen deshalb von Herzen ein frohes, gesegnetes und stressfreies Weihnachtsfest 2016! Genießt die Tage im Kreise Eurer Liebsten, habt eine gute Zeit und ein paar ruhige Stunden „zwischen den Tagen“. Dann wünschen wir Euch natürlich einen guten und nicht zu wilden Rutsch ins neue Jahr, das für uns alle dann sportlich zufriedenstellender verläuft als das Ende dieses Jahres!

Auch wir legen jetzt mal ein paar Tage die Füße hoch und genießen unsere borussiafreie Zeit! Ab Anfang Januar sind wir dann wieder zu 1900 Prozent im Einsatz. Dann starten wir alle zusammen unbelastet und mit neuer Kraft in ein weiteres Borussia-Jahr. Bis dahin: Macht es gut!

Foto zu diesem Beitrag: nordkurvenfotos.de

4 Gedanken zu „Zeit für Ruhe!

  • 23. Dezember 2016 um 21:14
    Permalink

    Danke an euch für den nimmermüden Einsatz in Sachen unserer Fohlenelf. Euch und euren Familien ein schönes Fest und uns allen ein erfolgreiches Jahr 2017

    Antwort
  • 24. Dezember 2016 um 7:35
    Permalink

    Auch ich wünsche euch und all euren Lieben ein geruhsames Fest und einen Rutsch.
    Bleibt vor allem allesamt gesund!

    Antwort
    • 24. Dezember 2016 um 7:36
      Permalink

      einen guten Rutsch natürlich 🙂

      Antwort
  • 27. Dezember 2016 um 19:13
    Permalink

    Wünsche Euch und auch unserer Borussia einen guten Rutsch und vor allem ein erfolgreiches 2017!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.