MitGeredet. #33: Das große Borussia-Jahresfazit 2021

Und wöchentlich grüßt das Rückschlag-Tier: Einen Tag nach dem Last-Minute-Gegentreffer in Hoffenheim sprechen Christoph und David über das Spiel und blicken auf die Situation im Verein, auf das gesamte Jahr 2021 und fragen sich, was Max Eberl in der Winterpause jetzt tun muss, damit 2022 für uns Fans wieder Schöneres zu bieten hat.

Ehrlicherweise hätte Borussias Fußballjahr 2021 kaum “besser” enden können: Mal wieder bringt sich die Mannschaft um den (diesmal keinesfalls verdienten) Lohn und kassiert in Hoffenheim einen Last-Minute-Ausgleich. Die Frage, ob dieser Jahresabschluss nun endlich ein Schritt nach vorne war oder nicht, ist nach diesen ernüchternden 90 Minuten eher rhetorisch. Wir beantworten sie in unserer neuen Podcast-Folge dennoch – auch wenn mit etwas Sarkasmus. Anders geht es irgendwie nicht in diesen tristen Borussia-Tagen.

2021 als Borussias-Krisenjahr

Denn irgendwie bestätigen die abschließenden Wochen des Jahres 2021 den gesamten Eindruck: Dieses Kalenderjahr war einfach für Borussia eines zum vergessen. Wir schauen uns an, wie viele Punkte Borussia in der Bundesliga 2021 insgesamt sowie im Schnitt geholt hat und legen Zahlen aus den letzten 10 Jahren daneben. Das Ergebnis ist leider eindeutig und zeigt: Die aktuellen Probleme unseres Herzensklub liegen bereits in der Rückrunde 2020/21 begründet. Deshalb sprechen wir auch noch einmal kurz über den heutigen (Nicht-Meister-)Trainer aus Dortmund.

Wie schaffen Max Eberl und Borussia die Wende?

Natürlich thematisieren wir auch noch einmal die kommenden Winter- und Sommer-Aufgaben von Max Eberl. Unser Sportdirektor wird das Jahr – trotz oder gerade wegen der aufkommenden Kritik – sowieso längst analysiert und seine Schlüsse daraus gezogen haben. Doch welche sollten das sein? Welche Spieler müssen gehen – oder welche wollen es selbst tun? Wieviel schneller Umbruch im Winter ist realistisch und sinnvoll? Was wünschen wir uns für die unglaublich kurze Winterpause und was lässt sich in der Kürze der Zeit und mit den corona-bedingten finanziellen Limits überhaupt erreichen? All das diskutieren wir ausführlich und haben wieder mal viele Stimmen aus der Community gesammelt.

Und jetzt ab in die Weihnachtstage mit euch. Kommenden Montag kommt unsere Trikot-Folge zum Ausspannen und In-Erinnerungen-Schwelgen. Bleibt gesund und genießt ein paar ruhige Tage mit euren Liebsten. Auf die Borussia! Auf bessere Zeiten! So wie in alten Tagen…!

Aktuelle Folge MitGeredet. hören:

MitGeredet. bei Apple Podcasts

MitGeredet. bei Google Podcasts

MitGeredet. bei Anchor

MitGeredet. bei “Football was my first love”

Foto zu diesem Beitrag: Matthias Hangst via Getty Images

2 Gedanken zu „MitGeredet. #33: Das große Borussia-Jahresfazit 2021

  • 20. Dezember 2021 um 13:07
    Permalink

    Auch wenn jetzt wieder einige über mich herfallen: Die Schuld für den Ausgleichstreffer auf die “zu lange” Nachspielzeit zu schieben, ist für mich ein Offenbarungseid. Von der gelben Karte mal ganz zu schweigen. Aber ich wünsche allen – auch denen, die nicht meiner Meinung sind – Frohe Weihnachten und ein hoffentlich besseres 2022 🎄🎆

    Antwort
  • 21. Dezember 2021 um 5:52
    Permalink

    Auch ich wünsche allen Mitdenkern, Experten und Möchtegernexperten ein geruhsames Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Und vor Allem: Bleibt alle gesund!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.